Donnerstag, 8. April 2021

Plateau von Céüse - ein Dilemma

Für mich persönlich ein echtes Dilemma, da ich gleichermaßen ein Fan der Astronomie, wie auch des Klettersports bin.

Es sollte doch eine Lösung geben, die beide Welten zufriedenstellt!

https://www.lacrux.com/klettern/sportklettergebiet-ceuese-droht-die-sperrung/


 

Dienstag, 6. April 2021

Bill Clinton und die alltäglichen Mühen der Frauen

Das ist keine Parodie. Kamala Harris wendet sich an Bill Clinton, um mit ihm über die Benachteiligungen von Frauen in Zeiten von Covid zu sprechen. Jetzt, da Jeff Epsteins Privatjet ihn nicht mehr durch die Gegend fliegt, hat Bill viel über Frauen zu sagen.

Wenn der CIA philosophische Bücher studiert

Ein Essay des Philosophen Gabriel Rockhill über das befremdliche Interesse des amerikanischen CIA an französischen postmodernen und existenzialistischen Denkern.
 
"(...) The agency responsible for coups d’état, targeted assassinations and the clandestine manipulation of foreign governments not only believes in the power of theory, but it dedicated significant resources to having a group of secret agents pore over what some consider to be the most recondite and intricate theory ever produced. For in an intriguing research paper written in 1985, and recently released with minor redactions through the Freedom of Information Act, the CIA reveals that its operatives have been studying the complex, international trend-setting French theory affiliated with the names of Michel Foucault, Jacques Lacan and Roland Barthes. (...)"

https://thephilosophicalsalon.com/the-cia-reads-french-theory-on-the-intellectual-labor-of-dismantling-the-cultural-left/


 

 

 

Montag, 5. April 2021

Unsere Freunde, die braunen Bataillone aus der Ukraine.

Die #NATO ist eine zweckentfremdete, anachronistische Organisation, die Deutschland eines Tages an den Abgrund zerren wird. 
 
Das wird deutlich, wenn man feststellt, dass einige Streitkräfte unserer ukrainischen "Verbündeten" inzwischen SS-Totenkopf-Embleme auf den Schultern tragen. Und nein, nicht in einem Handy-Schnappschuss, der ein obskures Bataillon in der Karpatenukraine zeigt. Das hier kommt direkt von Poroschenkos Facebook-Profil. Tolle Partnerschaft. 
 
Wollen wir vielleicht Ernst Röhm aus Bolivien zurückholen, damit er die Bundeswehr auf Vordermann bringt?
 

Sonntag, 4. April 2021

Die unstillbare Lust am Braunsein.

Jener Pseudo-Historiker, den sich die polnische Regierung geleistet hat, um die Geschichte des Zweiten Weltkriegs im Geiste der NATO-Overlords umzuschreiben, stellt sich heraus als ein... genau, ein Vollblut-Neonazi.
 
Doch die NATO hatte in den letzten Jahren durchaus eine kameradschaftliche Haltung zu Nazis bewiesen.
 

Are you happy now?

Konsequenzen mieser transatlantischer Politik.
NATO-Spielchen werden Europa an den Rand des Abgrunds bringen, so wie sie heute schon einige Leute extrem reich machen.

Die deutschen NATO-Scharwenzler

Anti-Europäische Po(s)sen deutscher Politiker. Trans-atlantische Speichellecker Winfried Kretschmann, Malu Dreyer, Volker Bouffier und Markus Söder betteln bei amerikanischen Politikern um das Bleiben der Truppen. Dabei war die Zeit nie reifer für eine Europäische Armee, anstelle einer NATO, deren Zeche wir steuerlich mittragen und deren politische Orientierung mit uns kaum noch etwas zu tun hat. Und ja, es befinden sich immer noch zwanzig B61-Wasserstoffbomben in Büchel in der Eifel.

Samstag, 27. März 2021

Fuck you, Norway!

Wie sie mich alle langweilen, mit ihrem psychotischem Geschwätz über die "frei Marktwirtschaft" und wie der "Markt alles regelt". Zu oft erweist sich dies als eine Straße, an deren Ende sich Abscheulichkeiten abspielen, die der Homo oeconomicus cretinus dann allzu gerne unter den Teppich kehrt.

Norwegen macht sich hier zu einem peinlichen Speichellecker der Japaner, die gegenwärtig bereit sind, horrende Preise für Güter zu zahlen, für die in ihrem eigenen Land kaum Nachfrage besteht. Insbesondere nicht bei jungen Leuten, die wirklich kein Interesse an Walfleisch haben.

Hier ist findet also ein Vorgang statt, der wirtschaftlich absolut keine Relevanz hat, jedoch auf Kosten der Wale vorangetrieben wird. Der moderne Mensch sollte keine Wale töten. Punkt. Dies ist eine human-philosophische Angelegenheit, die als ethischer Imperativ in dieselbe Kategorie fällt, wie unsere Bereitschaft darauf zu verzichten, nach einer gewonnenen Schlacht sämtliche Frauen im Ort zu vergewaltigen. Etwas, womit Japan ebenso stets seine Mühen hatte.

In einem Zeitalter, in dem wir als Zivilisation zwinged voranschreiten müssen, uns bessern müssen - in unseren Entscheidungen, in unseren Handlungen und in unserer Haltung, um zu überleben und unseren Nachkommen eine Zukunft zu bieten, die lebenswert ist --- in einer solchen Phase unserer Existenz hat dieser dümmliche Nonsense keinen Platz mehr. Und schon gar nicht, wenn hierbei die einzige Rechtfertigung darin besteht, die Spielräume des "freien Marktes" herauszubeschwören, als ob dies eine echte Bedeutung hätte.

Darum gibt es hier nicht einmal eine Diskussionsgrundlage. Nur ein: Fuck you, Norway!

https://www.geo.de/natur/tierwelt/fischerei-norwegen-startet-walfangsaison---und-tierschuetzer-protestieren-30452464.html